Vermieter als "Kleinunternehmer"

Sogenannte "Kleinunternehmer" mit Nettoumsätzen von nicht mehr als € 30.000,- sind von der Umsatzsteuer befreit. Wer zB nur eine kleine Eigentumswohnung vermietet und diese Umsatzgrenze nicht überschreitet, muss keine Umsatzsteuer zahlen, hat jedoch auch keinen Vorsteuerabzug zB aus Instandhaltungsrechnungen. Wer dennoch auf den Vorsteuerabzug Wert legt, kann auf die Befreiung verzichten, was etwa Sinn machen kann, wenn die Wohnung umfassend renoviert wird, was bei Mieterwechsel immer wieder vorkommt.

Wer aber auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet ist für mindestens 5 Kalenderjahre an die Steuerpflicht gebunden. Ein Widerruf kann danach nur mit Wirkung vom Beginn eines Kalenderjahres erfolgen und ist spätestens bis zum Ablauf des ersten Kalendermonates dieses Jahres zu erklären.


Gewährleistung: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für unsere (hier naturgemäß nur kurz gefassten) Hinweise und Berechnungen keine Gewähr übernehmen können. Verantwortungsvolle Beratung muss alle Umstände des Einzelfalles beachten!