Unternehmensphilosophie

…so lautet unser Credo auf den Punkt gebracht. Es liegt uns daran, Ihnen klar und verständlich zu sagen, was Sie wann tun sollten; ohne Fremdworte und Fachausdrücke, aber doch so, dass man versteht, warum so und nicht anders.

Die Lösungen, die wir Ihnen vorschlagen, gehen bis ganz knapp an die Grenze dessen, was im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vertretbar ist. Dazu ist große Fachkenntnis erforderlich. Wir halten nichts davon, Vorschläge zu präsentieren, die zwar verlockend klingen, sich jedoch eindeutig jenseits vertretbarer Auffassungen bewegen und kaum der nächsten Betriebsprüfung standhalten. Das wissen auch die zuständigen Damen und Herren der Finanzverwaltung.

In diesem Sinne ist der Erfolg unserer Arbeit auch messbar. Messbar an den überdurchschnittlich geringen Mehrergebnissen der Finanzverwaltung bei Betriebsprüfungen. Spürbar auch insofern, als unsere Kunden ruhig schlafen können, ohne Sorge vor unangenehmen Überraschungen haben zu müssen. 

Zusammenarbeit

Philosophie, Steuerberater Wien

Je besser Berater und Klienten einander verstehen, desto besser sind die Ergebnisse einer Zusammenarbeit. Wir verstehen uns als Dienstleister, der für Sie alle jene Aufgaben übernimmt, die Sie in Ihrem Rechnungswesen und bei der Erstellung Ihres Jahresabschlusses und Ihrer Steuererklärungen nicht selbst erledigen wollen oder können. Wir verstehen uns als Berater, denen Sie finanzielle und wirtschaftliche Fragen jeder Art genauso anvertrauen können, wie Sie Ihrem Hausarzt Ihre Gesundheit anvertrauen.

Unsere MitarbeiterInnen am Kanzsleistandort in Wien sind fachlich hochqualifiziert, freundlich und hilfsbereit. Fragen und Probleme, die Klienten an uns herantragen, sind offenbar wichtig und werden daher auch von Ihrer BetreuerIn ernst genommen. Die hohe Identifikation mit den Sorgen und Problemen unserer Klienten trägt dazu bei, passende Lösungen zu finden und Freude daran zu haben. Es versteht sich von selbst, dass wir uns für Ihre Anliegen auch entsprechend Zeit nehmen. In das positive Arbeitsklima, das wir gegenseitig pflegen, wollen wir auch unsere Klienten miteinbeziehen, um den Gedankenaustausch zu erleichtern und die Kommunikation zu verbessern.

Die Damen und Herren der Finanzverwaltung, die sozusagen „auf der Gegenseite“ stehen, respektieren wir als Fachleute, die eben auch ihren Beruf ausüben. Da wir selbst in unserer Berufsausübung korrekt und respektvoll behandelt werden wollen, begegnen wir auch Finanzbeamten und Betriebsprüfern entsprechend. Gegenseitiges Verständnis und Handschlagqualität erachten wir für konstruktiver als unfaire Untergriffe, die letztendlich allen Beteiligten das Leben schwer machen und Geld kosten. Dennoch ist auch den Damen und Herren der Finanzverwaltung klar, dass wir einseitig und ausschließlich die Interessen unserer Klienten vertreten.