Registrierung von Registrierkassen

Bis 1. April 2017 mussten alle Registrierkassen aufgerüstet werden und über eine Sicherheitsein­richtung verfügen. Diese und die Registrierkasse selbst müssen außerdem beim Finanzamt elektro­nisch registriert werden. Wer das unterlässt, macht sich erstens strafbar und riskiert zweitens Zuschätzungen des Finanzamtes zu Umsatz und Gewinn. Es kann somit teuer und unangenehm werden.

   Im einzelnen sind folgende Schritte zu setzen:

Für die beiden Registrierungsschritte und die Prüfung des Startbeleges kommen praktisch folgende zwei Methoden in Frage:

Es ist leicht zu erkennen, dass das ganze Verfah­ren und die technichen Details alles andere als einfach sind und einige Zeit in Anspruch nehmen. Alles in allem trägt die erfolgreiche Implemen­tierung der erforderlichen Sicherheitseinrichtungen dazu bei, dass Ihre Kasse nicht irgendwann zu einer Resignier­kasse wird.

P.S. Bitte beachten Sie auch die weiterführenden Informationen auf der Website des Finanzministeriums (www.bmf.gv.at) und insbesondere den ausführlichen Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht vom 4. August 2016. Ein Informationsvideo zu den neuen Regelungen finden Sie hier http://bmf-webtv.ots.at/aktuell/informationsvideo-in-5-schritten-zur-legalen-Registrierkasse

 

 


Gewährleistung: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für unsere (hier naturgemäß nur kurz gefassten) Hinweise und Berechnungen keine Gewähr übernehmen können. Verantwortungsvolle Beratung muss alle Umstände des Einzelfalles beachten!