Elektronische Registrierkassen

Begünstigte Vorgänge:   

●  Anschaffung
eines Systems zur elektronischen Aufzeichnung der Bareinnahmen iS § 131b BAO, 
    zB einer elektronischen Registrierkasse oder eines elektronischen Kassensystems,
  oder Umrüstung eines schon bestehenden Aufzeichnungssystems zur Erfüllung der Voraussetzungen des § 131b BAO
●  im Zeitraum zwischen 1.3.2015 und 31.12.2016

Prämie

Die Prämie bezieht sich auf jede einzelne Erfassungseinheit und beträgt € 200,- je Erfassungs­einheit. Im Falle eines elek­tronischen Kassensystems zumindest € 200,- pro Kassen­system, maximal aber € 30,- pro Erfassungs­einheit.

Bei Anschaffung ist die Prämie in einer Ge­samt­summe für alle im Kalen­derjahr ange­schafften Erfassungseinheiten geltend zu machen.

Bei Umrüstung ist die Prämie in einer Ge­samt­summe für alle Erfassungs­einheiten geltend zu machen, für die im jeweiligen Kalenderjahr mit der Um­rüstung begonnen wurde.

Eine doppelte Prämie steht nicht zu: Wurde für die Anschaffung eine Prämie beansprucht, dann steht aus Anlass der Umrüstung keine Prämie mehr zu. 

Geltendmachung der Prämie durch Antrag in Formular E108c für das Jahr 2015 bzw 2016

Steuerliche Auswirkungen der Prämie: - Prämiengutschrift auf dem Abgaben­konto
                                                        - keine Betriebseinnahme
                                                        - dennoch keine Aufwandskürzung gemäß § 20 Abs 2 EStG
                                                        - keine Kürzung der Anschaffungs­kosten iS § 6 Z 10 EStG

UND Sofort-Abschreibung  

Die Aufwendungen für die Anschaffung einer Registrier­kasse oder eines Kassen­systems bzw die Aufwen­dungen anlässlich der Um­rüstung eines bestehenden Systems können in voller Höhe sofort abge­schrieben werden. 

Anmerkung: der (überholte) Entwurf zum StRefG vom 19.5.2015 hat eine vorzeitige Abschreibung von maximal € 2.000,- im Jahr der An­schaffung vorgesehen; der überstei­gen­de Teil der An­schaffungs­kosten wäre über die jährliche Abschreibung geltend zu machen gewesen.

UND Gewinn-
Freibetrag

Ein Gewinnfreibetrag kann zusätzlich zur Prämie und auch bei Sofortabschreibung in Anspruch genommen werden, ist jedoch an nachfolgende Voraussetzungen geknüpft:

  • Gewinnermittlung natürlicher Personen eines Betriebes
  • Geltendmachung im Jahr der Anschaffung
  • Anschaffung begünstigter Wirtschafts­güter, dh abnutz­bare körperliche Wirt­schaftsgüter des Anlage­ver­mö­gens mit einer betriebs­gewöhn­lichen Nutzungs­dauer von mindestens 4 Jahren
  • Gewinnfreibetrag kann nicht für Wirtschafts­güter geltend gemacht werden, die gem § 13 EStG sofort abgesetzt werden. Dies gilt nicht für Registrier­kassen, die gemäß § 124b Z 296 EStG sofort abgesetzt werden (und nicht gem § 13 EStG). Registrier­kassen sind daher unabhängig von der Höhe der Anschaffungs­kosten und unabhängig von der Inan­spruch­nahme der Sofort­absetzung gem § 124b Z 296 EStG als begünstigte Wirtschaftsgüter für den Gewinnfreibetrag geeignet.

Die Anschaffung einer Registrierkasse oder eines Kassensystems kann die für die Geltend­machung eines GFB erforder­lichen Voraus­setzungen erfüllen. Die Voraus­setzungen sind dann nicht erfüllt, wenn zB nur eine Software erworben wird, die auf einem bestehenden EDV-Gerät zum Einsatz kommt.

Bei der Umrüstung einer bereits bestehenden Registrier­kasse sind die Voraus­setzungen für den Gewinnfrei­betrag idR nicht erfüllt.

 


Gewährleistung: Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für unsere (hier naturgemäß nur kurz gefassten) Hinweise und Berechnungen keine Gewähr übernehmen können. Verantwortungsvolle Beratung muss alle Umstände des Einzelfalles beachten!